Totalprothetik

“ 2005 wurden in Deutschland 60 Tonnen Haftcreme verbraucht, trotzdem (oder deswegen..) sind 50% aller Totalprothesenträger mit der Situation und den Auswirkungen auf die Lebensqualität unzufrieden, 25% der Prothesen werden nicht oder nur unregelmäßig getragen“
Prof. G. Krekeler, aus einem Vortag
an der Donau Universität im Dezember 2006
Quelle: http://dr-bublitz.de/Prothesen.pdf

 

Andere Quellen sprechen von 15 Tonnen Haftcreme pro Jahr Dies entspräche dann ca. 15 -60 Millionen Einzelanwendungen.

Ca. 1,5 – 6  Millionen € geben Prothesenträger damit jährlich für den Halt ihrer ´Dritten´ aus.

Nicht gerechnet die Mittelchen aus der Apotheke zur Behandlung von Druckstellen durch schlecht sitzende Voll- oder Teilprothesen.

Durch langjährige Erfahrung ( Dr. Bröhl ) im Bereich der Herstellung von Prothesen nach Prof. Gutowski sind wir in sehr vielen Fällen in der Lage Ihnen auch ohne Haftcreme zu fest sitzenden Prothesen zu verhelfen.

Selbst schlechte Kieferkammverhältnisse oder das Vorliegen eines ´Schlotterkammes´ stellen hier nicht unbedingt ein Hinderniss dar.

Wir können durch einen provisorischen Umbau der alten Prothese in eine „Motivationsprothese“ mit  relativ einfachen Mitteln demonstrieren, ob und in welchem Ausmaß eine Verbesserung durch eine Neuanfertigung zu erzielen ist.
Welche Kosten durch diese Maßnahmen entstehen, wird im Vorfeld mit Ihnen erörtert.